Zeitungsartikel vom 09.01.2012 – 2

Hattrick ist das große Ziel

Zweimal in Folge gab es zuletzt nach dem Finale des Empfinger Hallencups den Siegerjubel der Spieler des Türkischen SV Herrenberg und ihrer Fans. Mit ihrem Einsatz bei den heutigen Vorrundenspielen peilen die Herrenberger den Hattrick an.  
Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder-Bote
Zweimal in Folge gab es zuletzt nach dem Finale des Empfinger Hallencups den Siegerjubel der Spieler des Türkischen SV Herrenberg und ihrer Fans. Mit ihrem Einsatz bei den heutigen Vorrundenspielen peilen die Herrenberger den Hattrick an.
Foto: Fritsch (Schwarzwälder-Bote)

Heute geht es los. Unmittelbar nach dem ersten, noch inoffiziellen Ballkontakt durch Bürgermeister Albert Schindler und den Sportkreis-Präsidenten Alfred Schweizer wird der Anpfiff zum ersten Spiel beim 12. Aktiven-Hallencup der SG Empfingen erfolgen.

Wie aus den Vorjahren gewohnt, werden ab 18 Uhr in einem über vierstündigen Programm die Spiele in zwei Vorrundengruppen abgespult. Die Erst- und Zweitplatzierten erreichen auf jeden Fall die Zwischenrunde am Freitag. Aus den sechs Gruppen kommen zudem die vier besten Dritten weiter. Für die Zuschauer werden die Spiele wieder auf Video-Leinwände in der Halle übertragen.

Eröffnet werden die Begegnungen der Gruppe 1 gleich mit einem Knaller aus regionaler Sicht. Die SG Vöhringen, im Vorjahr bereits in der Vorrunde hängen geblieben, trifft auf den Bezirksliga-Kontrahenten SV Gündringen und beide wollen dabei die Grundlage zum Weiterkommen legen. Bereits im Vorjahr gab es den Vergleich der beiden Teams, das mit 5:3 an den damaligen A2-Ligisten Eutingen ging.

Härtester Konkurrent in dieser Gruppe dürfte der Pokalverteidiger Türkischer SV Herrenberg werden, der sein Turnierprogramm mit der Partie gegen die SG Ahldorf-Mühlen beginnt. Die Kombination aus Ahldorf und Mühlen verpasste gerade beim Horber Stadtteilpokal den Einzug in die Finalrunde und kann sich jetzt in der Täleseehalle diese Enttäuschung von der Seele spielen. Als fünfte Mannschaft komplettiert mit der SG Isingen/Brittheim aus der Zollern-Kreisliga A ein Turnierneuling diese Gruppe.

Einige Stammgäste beim Empfinger Hallencup sind in der Gruppe 2 versammelt, in der mit der U20-Mannschaft auch die gastgebende SG Empfingen vertreten ist. Sie beginnt gleich mit dem Spiel gegen den vermeintlichen Gruppenfavoriten SV Gruol, der im Vorjahr die Finalrunde erreichte und sicher auch bei der zwölften Auflage zu beachten sein wird. Die weiteren drei Anwärter auf einen Platz in der Zwischenrunde heißen FK Bratstvo Villingen, SV Herrenzimmern und FC Mönchweiler.

Das Spielprogramm für heute, Dienstag, 10. Januar;
18.00 Uhr SG Vöhringen – SV Eutingen,
18.13 SG Empfingen U20 – SV Gruol,
18.26 Türkischer SV Herrenberg – SG Ahldorf/Mühlen,
18.39 SV Herrenzimmern – FK Bratstvo Villingen,
18.52 SG Isingen/Brittheim – SG Vöhringen,
19.05 FC Mönchweiler – SG Empfingen U20,
19.18 SV Eutingen – Türkischer SV Herrenberg,
19.31 SV Gruol – SV Herrenzimmern,
19.44 SG Ahldorf/Mühlen – SG Isingen/Brittheim,
19.57 FK Bratstvo Villingen – FC Mönchweiler,
20.10 Türkischer SV Herrenberg – SG Vöhringen,
20.23 SV Herrenzimmern – SG Empfingen U20,
20.36 SG Ahldorf/Mühlen – SV Eutingen,
20.49 FK Bratstvo Villingen – SV Gruol,
21.02 SG Isingen/Brittheim – Türkischer SV Herrenberg,
21.15 FC Mönchweiler – SV Herrenzimmern,
21.28 SG Vöhringen – SG Ahldorf/Mühlen,
21.41 SG Empfingen U20 – FK Bratstvo Villingen,
21.54 SV Eutingen – SG Isingen/Brittheim,
22.07 SV Gruol – FC Mönchweiler.

Arno Schade, Schwarzwälder-Bote, 09.01.2012